Lesen Sie einmal die Schüßler Salze und homöopathischen Mittel genau nach. Wenn man sich in den Symptomen erkennt kann man leichter handeln. Ich beschreibe diesmal anders herum fünf homöopathische Mittel und Schüßler Salze, die bei Streß, Überforderung, Kummer, Beziehungsstreß sehr gut helfen. Viele Heilpraktiker geben hohe Potenzen, da diese langfristig besser wirken und vieles alte, erlebte und erduldete auflösen.

Ich habe folgende Tees in meinem Programm (siehe Shop) die speziell zusammen gestellte Mischungen enthalten und Streß, und Überanstrengung und die damit verbundenen körperlichen Beschwerden lindern.

Lebensfreude Tee: Rosen+ Orangenblüten, Lavendel, Heidekraut Melisse, Kamille, Erdbeer-+ Himbeerblätter, Pfefferminze, Lemongras   beruhigen und heitern auf. Diese Mischung kann langfristig getrunken werden und unterstützt das Nervenkostüm.

Energy – ein grüner Tee mit Ginkgo, Ginseng, Lemongras, Orangen+ Zitronenverbene, ein prima Alternative zum Kaffee, feiner Geschmack und vor allem Ginkgo undGinseng sind sehr wichtig für unser Gehirn. Grüner Tee sollte jeder ab 40 trinken, denn er hält jung und senkt das Cholesterin.

Body & Soul  ein kräftiger Gewürztee der unsere Aura stärkt und gut bei Kopfweh und Wetterfühligkeit ist, Zimt, Fenchel, Ingwer, Echinacea, Wegwarte, Johannisbrot, Karmdamom, Anis, Pfeffer und Süßholz stärken die männlichen Organe und machen aktiv und lebensfroh. Diese Gewürze stärken unser Immunsystem.

Männerträume – vitalisierend und würzig stärkt auch diese Tee den Mann. Damianablätter, Ingwer, Kardamom, Salbei, Zimt, Fenchel Johannisbrot, Rosmarin, Poleiminze, Süßholz, Nelken, Ginseng, Pfeffer und Kardamom, wärmen den Körper, mchen wach und fit und stärken das Gehirn.

Männer-Aktiv  –  hier habe ich alle Kräuter zusammen getragen die wichtig für die Prostata, das Herz, die Gelenke, bei Streß   stärken und entspannend sind. Weidenröschen, Passionsblume, Walnussblätter, Arnika, Ginkgo und Melisse  – wunderbar.

 

Schüßler Salze kurmäßig bis zu 4 Wochen vorbeugend :

Nr. 7 Magnesium als heiße 7 am Morgen, Nr. 2 Calc. phos. 3 x 2 täglich + Nr. 11 Silicea  abends 2 Pastillen

Schüßler Salze kurmäßig bis zu 4 Wochen als Erschöpfungskur:

Nr.7 2x täglich als heiße 7,     Nr. Calc.phos.  + Nr. 5 Kalium phos. + Nr. 8 Natrium chloratum  jeweils 2 Pastillen, diese Einzelmittel kann man einfacher auch je 2 Pastillen in 1/2 Glas heißem Wasser auflösen und schluckweise trinken, dann 2 x am Tag)

bitte auch noch diese Schüßler Ergänzungsmittel lesen:

Nr. 20 Kalium Aluminium sulfuricum Grundstimmung leicht depressiv und sehr vergsslich. Im Winter starke Erkältungen, viel Husten und viel Schleim, die Nasenschleimhaut aber ist trocken. Der Blasenmuskel ist schwach, der Patient schwitzt in der  Nacht.  Er fühlt sich gebläht und leidet unter Hämorrhoiden und venöse Stauungen. Schwach mit zittrigen Beinen friert er am Tag .  Wir kennen die essigsaure Tonerde als Wickel und Kompresse bei Insektenstichen und Schwellungen. Kalium Aluminium sulfuricum kann gut mit Silicea (nr.11) und Natrium sulfuric. Nr. 10 kombiniert werden.

Zincum chloratum Grundstimmung ist ein sehr nervöser gereizter Mensch. Viel Augenmigräne, tränende Augen, Licht schmerzt, Schwindel und Neuralgien plagen den Patienten. Fehlt Zincum im Körper greifen Neurotransmitter die Nervenenden an und es kommt zu nervösen Zuckungen, Restless Legs und schneller Ermüdung. Der Patient ist häufig erkältet und hat einen hohen Puls. Der Blasenmuskel ist gereizt und das Wasserlassen brennt. Prostataerkrankungen kündigen sich an. Zincum chloratum ist ein hervorragendes Mittel zur Nerveneruhigung wenn der Stoffwechsel belastet ist und das Immunsystem geschwächt. Es beruhigt dier Nerven und sorgt für einen guten Schlaf.

Nr. 22 Calcium carbonicum Grundstimmung ist leicht depressiv und ängstlich. Die Lymphen sind geschwolle,n die Mandeln vergrößertund der Patient leidet unter Allergien und ständigen Erkältungen bis zu Asthma. Schlimme Kopfschmerzen lähmen die Gesichtsseiten und jede Bewegung schmerzt. Bei Kälte und Feuchtigkeit verschlimmern sich die Beschwerden. Frühzeitiges Altern und Erschöpfung kann mit diesem Mineralstoff verbesert werden.

Acidum-phosphoricum

Dieses Mittel wird aus Phosphorsäure gewonnen und der Patient hat eine Stimmung, die hoffnungslos ist. Sein Kopf schmerzt  bei geistiger Anstrengung, er ist vergesslich und kann sich nicht konzentrieren. Morgens liegt ein bitterer Geschmack auf  der Zunge und beim Zähneputzen blutet das Zahnfleisch.  Eigentlich war es schon schwer  überhaupt die Augen zu öffnen, nachts wachte man auf vom schwitzen, hatte Hunger der zum Kühlschrank trieb. Und dann am Morgen unausgeschlafen, mürrisch, unerfrischt und immer noch müde. Der Blick in den Spiegel:   die Haare sind so schnell grau und dünner geworden, um die Augen sind blaue Ringe. Der Stuhlgang plagt, meist zu dünn und    beim   beim Husten tropft es aus der Blase nach. Der Kreislauf kommt  nicht im Gang, man ist unglücklich, hat Kummer und die Trägheit  bleibt  auch am Tage. Erschöpft  kommt man von der Arbeit nach Hause, am liebsten ein kaltes Getränk oder nur etwas   frisches saftiges.  „Laß mich in Ruhe, ich fühle mich ausgebrannt und leer“. Oft fällt es schon schwer die Post zu öffnen   und Lust auf Sex – was war das denn? Selbst das einnehmen der Arznei ist schon zuviel. Dieser Patient braucht eine stille ruhige Hand im Hintergrund, die ihn erkennt in seinem Schmerz und leise die Globuli reicht. Da gehört viel Geduld und Liebe dazu.

Causticum

wird auch Ätzkalk genannt und aus gebranntem Marmorkalk und doppelsaurem Kalium gewonnen. Es ist ein Mittel für Dauerstreß. Der Mensch läßt sich unterdrücken und gibt dann diesen Druck weiter ab, an die Familie oder   die Sekretärin. Wird er gefordert, so kann er mit letzzer Energie noch gegen  Ungerechtigkeit kämpfen. Dann ist aber Schluß.  Der Kopf schmerzt heftig, es scheint immer schlimmer zu werden, bis der Schmerz plötzlich mit  einem Mal nachläßt.  Ein schwieriges Gemüt, auflehnen und meckern sind an der Tagesordnung. Manchmal   stottert er bei Aufregung und verliert die Stimme oder wird heiser. Vor Nervösität zucken die Lider,  ein Kloß sitzt  und kann nicht herausgehustet werden, also wieder runterschlucken. Und wehe es ist kalt, trocken  und selbst Sonnenschein schmerzt in den Augen .Causticum-Menschen geht es bei feuchter Luft, ja bei Regen am besten.    Causticum-Menschen brauchen starke Partner, die verzeihen können und das perfektionistische   zwanghafte Wesen verstehen und mit deren Ängsten umgehen : Verlassen werden, allein sein, Angst vor Dunkelheit und bösen Vorahnungen.

Igantia

die Kummerbohne ist ein Mitel das gut bei Liebeskummer und Heimweh hilft. Der Ignatia-Mensch fühlt sich vom Partner   gegängelt    und kann ihm nichts recht machen. Wenn  bei einer narzistischen Beziehung beide keinen Weg zusammen finden und  miteinander unglücklich sind. Niemand kann man es recht machen, und der Partner liebt mich nur wenn ich alles so mache wie er es will. Meine eigenen Wünsche werden überhaupt nicht angehört ich fühle mich wie ein Kind das gehorchen muss. Manche haben einen Putzfimmel und geraten in Panik wenn der Partner, die Kinder nicht pünktlich zu Hause sind.Darunter leidet auch das Liebesleben, man zieht sich zurück und hat ständig ein schlechtes Gewissen dem Partner gegenüber, der ja darauf wartet. Dieser verzweifelte Mensch ist launenhaft und leidet unter starken Kopfschmerzen, die über en scheitel gehen und stechend sind. Genauso wie sie auftreten verschwinden sie wieder. Nachts wird mit den Zähnen geknirscht und der Mund ist offen. Morgens ist ein Kloßgefühl im Hals und dieser schmerzt wie mit tausend Nadeln. Schlucken und kaltes Wasser lindert. Immerzu wird geseufzt, tief geatmet um den Herzschmerz zu verringern. Überhaupt hat man das Gefühl als würde sich das Herz zusammenkrampfen. Einzig Essen bessert. Beim Stuhlgang schmerzen Hämorrhoiden und erst wenn man sich wieder bewegt, einige Schritte geht, wird es besser. Bis zur Ohnmacht kann die Schwäche gehen, überfüllte Räume und viele Menschen machen Angst, die Hände sind naß. Der Kummer läßt nicht schlafen, man friert im bett und auch hier treibt der Hunger in die  Küche um die Angst und den Schmerz mit etwas süßem zu verringern. Ignatia braucht einen einfühlsamen Partner, der mit Lob und Anerkennung nicht spart, dann hat man einen entspannten,  und liebevollen Partner der seine Liebe auch zeigt.

 

Natrium-muriaticum

Kochsalz – Essenz unseres Lebens und die Tränen die wir weinen. Eigentlich ein gelassener und sehr mitfühlender Mensch, der bei Streß oder Überanstrengung mit einem schlimmen Kopfschmerz reagiert. Meist morgens und anfallsweise, immer wieder kehrend bei geistiger Anstrengung und großem Kummer z.B. durch Verlust des Partners. Die Augen tränen immerzu, die Lider zittern und morgens sind die Augen verklebt. Überhaupt fließt hier alles, die Tränen, die Nase und dann wieder um ist alles trocken und die Nase verstopft vom vielen einen. Der Hals ist eng und um die Lippen bilden sich Herpesbläschen, ein Anzeichen großer Verausgabung und Verlust von Mineralstoffen die der Körper dringend bräuchte. Die Lippen sind unten eingerissen, trocken ist die Haut und zu allem Übel gesellen sich noch Hautausschläge, juckend und nässend. Das Herz kopft, und man hustet oft bis zum erbrechen. Obwohl so viel geweint wurde, salziges mag man nciht essen. Überhaupt eigentlich gar nichts., Wasser höchstes. Der darm ist verstopft, auch bei einer Reise kann man in den ersten Tagen einfach nicht aufs Klo gehen. Der Nachtschlaf ist gestört, immer wieder schreckt man hoch und kan vor Kummer nciht schlafen. Alles ist zuviel. Natrium muriaticum ist tief verletzt in seiner Seele und will alleine sein. Hier hilft nur das Reichen der Arznei und da sein, nur etwas Trost, nicht zuviel und  Geduld.

Staphisagria– Stephanskörner

Ein sehr angespannter Mensch, agrressiv mti viel unterdrückter Wut. Wenn er zornig ist läuft er  im Geesicht blau an. Manchmal kommt dann ein Kopfschmerz hinzu, schlimm an der Schläfe, schwindelig machend, die Zähne schmerzen und alles ärger. Dazu kommen Magenschmerzen. Ärgerlich auchder heftige Harndrang und dünne Stuhlgang danach. Und einzig essen hilft, obwohl man gleich danach wieder Hunger hat. Der Blick in den Spiegel zeigt: schnell ergrauten Haar, dünne Wimpern und Auschschläge um die Augen. Auf dem Kopfkissen ein kleiner nasser Fleck vom Speichel. Beim Zähneputzen blutet das Zahnfleisch und die Zähne schmerzen. Im Mund können sich Aphten bilden. Die Brust spannt vor Ärger und die Haut juckt, man scheuert und kratzt, jedes Hemd, jeder Pulli ist nicht recht. Der ganze Mensch fühlt sich wund und erregt.  Der Schlaf ist gestört und die Beine zappeln beim Einschlafen, hin und hergerudert wird im Bett, bis die Erschöpfung schließlich zum schlafen zwingt. Staphisagria fühlt sichvon anderen nicht anerkannt und ihnen nicht gewachsen. Er braucht einen Partner, der bereit ist die hohen Ideale selbstlos mitzuleben. Nicht einfach, aber das   Mittel löst  ja die inneren Zwänge auf.